Meine Haarstory – Wie ich es geschafft habe meine Haare seltener waschen zu müssen

Ich hatte es mit meinen Haaren nie leicht. Spätestens zwei Tage nach der Haarwäsche sahen sie früher sofort wieder fettig aus. Außerdem hatte ich zu meinen starken Neurodermitis-Zeiten auch noch eine richtig schuppige Kopfhaut dazu. Natürlich merkt man so etwas selbst immer mehr und sieht alles Schlechte immer mehr als andere das bei einem sehen, aber trotzdem habe ich mich damit oft sehr unwohl gefühlt.


Irgendwann habe ich mich einfach damit abgefunden und habe mich daran gewöhnt spätestens alle zwei Tage meine Haare waschen zu müssen. Klingt jetzt vielleicht alles sehr übertrieben und dramatisch, aber im Großen und Ganzen will ich damit nur sagen: Ich fand meine Haare nie besonders schön und schon gar nicht pflegeleicht.

Auf jeden Fall habe ich aber eine Lösung für mein Problem gefunden. Ich war vor ein paar Monaten mit Julia auf einem Event von Urtekram. Urtekram ist eine Marke, die Naturkosmetik anbietet und auch Produkte für Allergiker oder Menschen, die Probeme mit ihrer Haut haben bzw. sehr empfindliche Haut haben, in ihrem Sortiment haben. Bei diesem Event wurde auch das Urtekram Nordic Berries Shampoo vorgestellt, dass ich daraufhin lieben lernte.

Ich weiß nicht ob die Veränderung meiner Haare nur an diesem Shampoo gelegen hat, aber es hat auf alle Fälle seinen Beitrag geleistet. Kurz nach dem Event begann ich das Shampoo zu testen und wollte herausfinden, was es mit den Haaren macht.  Natürlich habe ich nicht sofort einen Unterschied zu anderen Shampoos bemerkt aber nach ein paar Wochen merkte ich, dass es nicht mehr notwendig war meine Haare alle zwei Tage zu waschen, also verschob ich immer wieder die Haarwäsche um einen Tag. Mittlerweile schaffe ich es sogar meine Haare erst am vierten Tag zu waschen, was für mich wirklich ein Plus für meine Lebensqualität darstellt. Denn die Haare schauen einfach drei Tage lang schön aus und nicht schon am zweiten Tag fettig. Und wenn sie dann am letzten Tag vor der Haarwäsche nicht mehr so schön sind, setze ich mir an diesem Tag einfach meine Kappe auf und mache mir einfach viel weniger Gedanken um meine Haare als früher.

Außer dem Urtekram Nordic Berries Shampoo verwende ich übrigens keine Pflegeprodukte für meine Haare. Ich habe fast nie Conditioner oder Spülungen verwendet, da meine Haare ohnehin schon immer fettige Tendenzen hatten. Allerdings muss ich sagen, ich brauche auch gar keine anderen Pflegeprodukte. Eine Bürste und mein Haarshampoo reichen mir. Sehr minimalistisch, ich weiß, aber damit fühle ich mich gut und auch sehr wohl. Ich bin mir sicher, meine Haare und auch meine Pflegeroutine gefallen nicht jedem, aber ich bin zufrieden damit, wie sie jetzt sind.

Ich bin sehr froh dieses Haarshampoo für mich entdeckt zu haben und gebe euch diesen Tipp sehr gerne weiter, falls ihr auch an ähnlichen Haarproblemen leidet, wie ich noch vor ein paar Monaten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

x eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

*Die Urtekram Nordic Berries Shampoos und alle anderen Produkte von Urtekram wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Natürlich entspricht die Beurteilung trotzdem wie immer meiner eigenen Meinung.

Advertisements

2 Gedanken zu “Meine Haarstory – Wie ich es geschafft habe meine Haare seltener waschen zu müssen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s