Meine drei liebsten „girly“ Serien

Schon lange gab es hier am Blog keinen Serienblogpost mehr, aber heute möchte ich euch meine allerliebsten Mädchenserien vorstellen. Auch wenn ich die Bezeichnung Mädchenserien blöd finde, aber irgendwie wüsste ich kein anderes Wort um diese Serien zusammen zu fassen. Natürlich können auch Boys diese Serien schauen, aber ich denke die Zielgruppe sind hier eindeutig Mädchen und Frauen.


Meine anderen Serienblogposts findet ihr übrigens hier (österreichische Serien) und hier (Anwaltsserien).
So, aber jetzt geht’s los mit meinen drei liebsten „girly“ Serien, auch wenn die ausnahmsweise mal wahrscheinlich wirklich jeder kennt.

  • Pretty Little Liars
    Ich glaube ich kann wirklich sagen, dass Pretty Little Liars meine allerliebste Lieblingsserie ist, denn obwohl sie wahnsinnig theatralisch und langwierig ist, habe ich nie aufgehört sie zu schauen. In der Serie geht es um vier Freundinnen, deren fünfte Freundin in einer Nacht auf einmal spurlos verschwindet. Circa ein Jahr nach ihrem Verschwinden erhalten die vier plötzlich komische Nachrichten von einem gewissen „A“. Im weiteren Verlauf der Serie belässt es A nicht nur bei Nachrichten: es gibt Mordversuche, unzählige Lügen und Intrigen, Beziehungen entstehen und werden wieder zerstört. Es gibt insgesamt viel, viel Drama, aber es bleibt meiner Meinung nach einfach immer spannend, auch wenn ich von einigen gehört habe, dass sie aufgehört haben Pretty Little Liars zu schauen, da es sich so zieht. Außerdem muss ich sagen, dass ich die Schauspielerinnen der Serie liebe! Sie sind einfach alle super und ich freue mich immer, wenn ich sie in anderen Filmen oder Serien wieder entdecke.
  • Gossip Girl
    Momentan schaue ich wieder manchmal Gossip Girl und ich muss sagen, auch wenn es wirklich eine sehr oberflächliche Gesellschaft ist, um die sich die ganze Serie dreht, muss man sie meiner Meinung nach einfach einmal gesehen haben. Denn wenn man sich die vielen Spendengalas, Bällnächte, Limousinenfahrten, Shoppingtouren in überteurten Boutiquen und Markenläden einmal wegdenkt sind die Charaktere der Serie eigentlich gar nicht so anders als wir. Sicher: sie haben viel Geld und die meisten von ihnen zeigen das auch gerne, aber generell haben sie Probleme wie du und ich. Bei Gossip Girl herrscht einfach immer Drama, aber es wird nie langweilig, denn hinter jeder Ecke könnte die nächste Intrige lauern. Was ich an der Serie nicht mag (was allerdings bei vielen Serien so ist) ist, dass die Schauspieler einfach nicht zum Alter ihrer Charaktere passen, denn am Anfang der Serie sind die Hauptpersonen 16 Jahre alt, aber die Schauspieler schauen fast alle aus wie Erwachsene Menschen. Das ist allerdings bei Pretty Little Liars genauso. Trotzdem mag ich Gossip Girl einfach als Unterhaltung zwischendurch und fiebere jedes Mal mit wenn Blair und Chuck sich mal wieder zum 100. Mal trennen und wieder zueinander zurückfinden.
  • Gilmore Girls
    Früher habe ich Gilmore Girls gar nicht so gern geschaut und mit früher meine ich die Zeit, zu der es eigentlich aktuell war. Ich glaube aber, dass ich da einfach noch zu jung war und die Serie deshalb nicht so toll fand, wenn ich manchmal mit meiner Mama mitgeschaut habe. Erst dieses Jahr habe ich dann aber auf Netflix alle Staffeln und eben auch das Revival von Gilmore Girls geschaut und habe es geliebt! Ich finde, dass Gilmore Girls nicht nur oftmals sehr lustig ist, sondern auch anders als andere Serien viel mehr Bedeutung hat, als es nach außen hin erscheinen mag. Hier meine ich zum Beispiel die schwierige Beziehung zwischen Lorelai und ihren Eltern. Es wird zwar alles lustig dargestellt, es ist aber oft mehr dahinter als man vielleicht denkt. Außerdem mag ich die Serie sehr, da mich Rory und Lorelai oft an meine Familie erinnern (bis auf das Essen, denn meine Mami hat eigentlich immer gekocht). Wir waren früher als ich noch daheim gewohnt habe auch drei Girls in einem Haus und natürlich gerät man dadurch oft aneinander, aber diese Mutter-Tochter-Schwester Beziehung, die sich über die Jahre entwickelt hat, kann uns einfach keiner nehmen.

Am Schluss noch zwei Bilder, auf denen ich aussehe als wäre ich aus der Serie Gossip Girl entsprungen.

serien2serien

So, das war’s auch schon mit meinem Serienblogpost. Ich freue mich, wenn ihr mir in den Kommentaren verratet, welche Serien eure liebsten sind und ob ihr mir zustimmt bei meinen Empfehlungen oder eher nicht. 🙂

x eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “Meine drei liebsten „girly“ Serien

  1. Vroni schreibt:

    Liebe Stephi,
    Deine Fotos finde ich wirklich entzückend! Ich selbst bin ein Fan der „Gilmore Girls“, wobei ich die neuen vier Folgen guten Gewissens meide – der Trailer hat mir nicht sonderlich zugesagt. Die beiden anderen Serien habe ich nie wirklich gesehen und kann mich mit ihnen auch nicht identifizieren – ich bin wohl einfach nicht so „girly“ wie du. 😉
    Alles Liebe,
    Vroni ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s