September – Lifeupdate

Im September ist wahnsinnig viel passiert und dieser Monat ist ausnahmsweise mal nicht so schnell an mir vorbeigezogen wie einige andere Monate so oft. Ich habe wirklich versucht den letzten Monat ohne Uni so gut wie möglich zu genießen und die Zeit in Wien sinnvoll zu nützen.


Der letzte Sommerurlaub
Anfang September habe ich meinen letzten Sommerurlaub für dieses Jahr mit meiner Mama und meiner Schwester in Bibione verbracht. Es war wie immer mit den beiden eine sehr schöne Zeit, auch wenn wir uns bei der Hinfahrt ein paar Mal nicht einig waren und deshalb eine halbe Stunde länger fahren mussten. Zwar war der Hochsommer in Bibione schon fast vorbei, aber wir haben doch noch jeden Tag ein paar sonnige Stunden am Pool oder auf der Sonnenterrasse verbracht. Den Rest der Zeit haben wir mit unserem traditionellen Marktbesuch, einer Tretbootfahrt, vielen Fahrradfahrten und allgemein ziemlich viel Sport verbracht. Die Abende jedoch ließen wir meistens gemütlich mit ein paar Spritzern oder Cocktails ausklingen. Das Hotel, in dem wir waren kannten meine Schwester und meine Mama schon und ich muss sagen, sie haben mir nicht zu viel versprochen. Es war echt super dort, das Essen war richtig gut, es gab einen Fitnessraum und auch sonst alles was man braucht.IMG_9108

IMG_8952

Training
Wenn wir schon beim Thema Sport sind, kann ich diesen Monat endlich mal sagen, dass ich meine guten Vorsätze eingehalten habe. So viel Zeit wie im September habe ich schon lang nicht mehr im Fitnessstudio verbracht. Das Wetter hat hier allerdings auch seinen Teil dazu beigetragen. Außerdem habe ich beschlossen im Herbst und Winter auch wieder öfters bei uns daheim auf der Walze Rad zu fahren.

Events
Man merkt die Sommerpause ist wieder vorbei, die Eventeinladungen landen wieder häufiger in meinem E-Mail Postfach und ich war im September seit ich wieder in Wien bin auch schon auf einigen coolen Events. Das erste Event seit Langem für mich war im fleursdeparis-Store. Ich hab mich so gefreut endlich viele liebe Bloggermädls wieder zu sehen und wir haben uns echt gut unterhalten. Außerdem war ich mit meiner liebsten Anna bei einer Weinverkostung bei Vapiano und beim Curry Speeddating im Donauzentrum bei myindigo. Gleich am nächsten Tag waren mein Freund und ich am Badeschiff um die neuen veganen Ben & Jerry’s Sorten kennenzulernen. Leider konnte ich keines probieren, da alle zumindest Spuren von Erdnüssen enthalten können (Den Post zu meiner Erdnussallergie findet ihr übrigens hier).  Ende des Monats war ich auf einem spannenden Vortrag mit anschließendem Workshop über die Frühstücksgewohnheiten der Österreicher und auf dem Eos Pressday, wo wir einiges über die Christmas und Herbst-Editions erfuhren.

IMG_0067eos

Arbeiten
Durch einen meine Geldtasche strapazierenden Sommer habe ich für mich beschlossen, dass wieder ein bisschen Geld verdient werden muss. Ich arbeite regelmäßig bei einer Promotion Agentur und habe mich im September für einige Einsätze einteilen lassen, damit ich bald wieder verreisen kann. Klar, das ist kein Job für die Zukunft, aber er ist sehr gut bezahlt und ich kann mir meine Zeit frei einteilen, was mir besonders wichtig ist.

Ein Wochenende am Land
Anlässlich des Geburtstags meines Cousins bin ich für ein Wochenende in unser Ferienhaus in Waldbach gefahren. Wir haben mit ganz vielen Kindern und Eltern seinen Geburtstag gefeiert und die Zeit in der Natur verbracht. Das war genau das, was ich nach zwei Wochen in Wien dringend gebraucht habe. Außerdem habe ich dort zwar Empfang, aber nur ganz wenig Internet, was mir auch sehr gelegen kam. So konnte ich mir eine kleine Social Media Detox gönnen.

IMG_9386

Klassentreffen und Septemberausklang in Graz
Eine meiner ersten Stationen in Graz war der Friseur, denn ich war seit über einem Jahr nicht dort und dementsprechend haben meine Haare auch ausgesehen. Ich gehe in Graz immer zum Friseur „Karin Drexler“ und war erst sehr selten wo anders. Außerdem habe ich mir meine Haare wieder etwas dunkler färben lassen,  allerdings nicht beim Friseur, denn das macht normalerweise mein lieber Freund. Spart Geld und außerdem macht er das richtig gut. Diesmal hatte er allerdings keine Zeit und meine Mami hat sich das erste Mal an meine Haare (bzw. überhaupt ans Haarefärben) gewagt und ihren Job echt gut gemacht. 🙂

IMG_0079
Der eigentliche Grund für meinen Graz-Besuch diesmal war allerdings unser erstes Klassentreffen. Es war echt toll, alle Leute wieder zu sehen und wir hatten einen schönen Abend zusammen. Dadurch ist mir aber aauch wieder einmal bewusst geworden, dass ich schon seit zwei Jahren in Wien lebe und studiere und wie schnell die Zeit einfach vergeht.

Zeit mit meinen Liebsten
Das Wichtigste ist mir immer genug Zeit mit meinem Freund, meinen Freunden und meiner Familie zu verbringen. Das darf für mich einfach nicht zu kurz kommen, auch wenn es nur ein gemeinsames Training oder eine gemeinsame Work- oder Lernsession ist. Ich war sehr froh Anfang des Monats mit meiner Mama und meiner Schwester zu verreisen, denn seit ich ausgezogen bin, verbringen wir eindeutig zu wenig Zeit miteinander. Außerdem hat mich meine Schwester im September auch noch einmal beehrt und ich habe sogar einen netten Abend mit meinem Papa verbracht. Mein Freund und ich haben auch versucht diesen Monat nochmal richtig auszunützen und haben uns bemüht uns in fast jeder freien Minute zu sehen. Mit meinen Freunden hatte ich einige lustige Abende, unter anderem auch Julias Geburtstagsfeier, ein Abend mit der Crew bei Emina und einmal hatten wir auch eine Girlsnight bei Anna. Ich bin einfach so dankbar so viele liebe Leute um mich zu haben, mit denen ich die beste Zeit überhaupt habe.

Wofür seid ihr diesen Monat dankbar?

x eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “September – Lifeupdate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s