Nationalratswahl 2017 – nutzt eure Stimme!

Am 15.Oktober 2017 findet in Österreich die Nationalratswahl statt. Der Wahlkampf ist schon längst nicht mehr ruhig und ist gezeichnet von Skandalen. Trotz allem müssen wir alle wählen gehen. Warum das so wichtig ist? Das verrate ich euch in diesem Beitrag.


Die Nationalratswahl sollte normalerweise alle 5 Jahre stattfinden, bis vor ein paar Jahren fand sie alle vier Jahre statt. Die Legislaturperiode wäre eigentlich bis Herbst 2018 gegangen, doch Sebastian Kurz, der Spitzenkandidat der ÖVP, stellte einen Antrag diese zu verkürzen und die Wahl vorzuziehen. Der Antrag wurde im Nationalrat besprochen und die Entscheidung wurde gefällt. Aus diesem Grund wählen wir also schon dieses Jahr und nicht erst im Herbst 2018.

Warum sollen wir wählen?
Wir in Österreich haben das Glück in einer Demokratie zu leben, in der wir mitbestimmen dürfen. Das Wahlrecht wird bei jeder Wahl aufs Neue meiner Meinung nach zu wenig genützt. Ich muss zum Beispiel ehrlich zugeben, dass ich bei der ÖH-Wahl nicht mit abgestimmt habe. Ich habe mich hier einfach zu wenig informiert um mir ein Urteil zu bilden und hab diese Wahl deshalb für mich ausfallen lassen. Ich muss sagen, es ist kein gutes Gefühl seine Stimme nicht zu nützen. Und genau deshalb möchte ich bei so einer wichtigen Wahl wie dieser Nationalratswahl, euch alle auffordern nicht so einen Blödsinn wie ich bei der ÖH-Wahl zu machen und eure Stimme nicht verfallen zu lassen. Denn auch wenn ihr euch jetzt denkt „meine Stimme macht eh nichts aus“ oder „ich kann eh nichts verändern“, das stimmt nicht. Wenn alle Nichtwähler wählen gehen würde, könnte sich sogar sehr viel verändern, denn jede Stimme zählt gleich viel und jede Stimme kann etwas verändern. Wer nicht wählen geht, darf sich nach der Wahl dann meiner Meinung nach aber auch nicht über das Ergebnis beschweren, denn wer seine Stimme nicht nützt, ist selbst schuld. Auch wenn ihr keinen der Kandidaten bzw. keine Partei super findet, entscheidet euch für die Partei, mit der ihr euch am ehesten identifizieren könnt und wählt diese.
Die Menschheit hat so lange für das Wahlrecht gekämpft und heutzutage wird es von so vielen einfach nicht wahrgenommen. Denkt darüber nach, denn in einigen Staaten gibt es die Demokratie bis heute nicht oder nicht in dieser Form, wie wir sie haben. Es war nicht immer selbstverständlich und die Zeit zum Wählen muss man sich einfach nehmen.

Wen sollen wir wählen?
Diesmal treten bei der Wahl insgesamt 16 Parteien an, auf unserem Stimmzettel finden wir allerdings nicht alle 16. Das liegt daran, dass einige dieser Parteien nur in bestimmten Regionen gewählt werden können, so kann beispielsweise die Obdachlosenpartei nur in Wien gewählt werden und die Männerpartei nur in Vorarlberg.
Zur Auswahl in ganz Österreich stehen:

  • die SPÖ (die sozialdemokratische Partei Österreichs) – Spitzenkandidat Christian Kern
  • die ÖVP (Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei) – Spitzenkandidat Sebastian Kurz
  • die FPÖ (die Freiheitliche Partei) – Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache
  • die Grünen (die Grüne Alternative) – Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek
  • die NEOS (Das Neue Österreich gemeinsam mit Irmgard Griss, Bürgerinnen und Bürger für Freiheit und Verantwortung) – Spitzenkandidat Matthias Strolz
  • die Liste Peter Pilz – Spitzenkandidat Peter Pilz
  • die KPÖ (Kommunistische Partei Österreichs und Plattform PLUS – offene Liste) – Spitzenkandidat Mirko Messner
  • die FLÖ (Freie Liste Österreich & FPS Liste Dr. Karl Schnell) – Spitzenkandidatin Barbara Rosenkranz
  • GILT (Liste Roland Düringer – Meine Stimme Gilt) – Spitzenkandidat Günther Lassi
  • Die Weissen (Das Recht geht vom Volk aus. Wir alle entscheiden in Österreich. Die Volksbewegung) – Spitzenkandidatin Isabella Heydarfadai

Ich hab hier jetzt bei jeder Partei das Parteiprogramm verlinkt (außer bei Liste Peter Pilz, denn die haben kein Parteiprogramm), dieses sollte eigentlich die wichtigsten Forderungen und Standpunkte der jeweiligen Partei klar darlegen und euch ausreichend über die jeweilige Partei informieren. Wen man wählt, sollte man selbst entscheiden, wichtig ist hier hauptsächlich, dass man sich gut über die Parteien informiert und sich selbst ein Bild macht. Lasst euch von niemandem sagen, welche die „beste“ Partei ist und wählt die Partei, die am ehesten euren Vorstellungen und Werten entspricht.
Falls ihr euch nicht jedes Parteiprogramm durchlesen wollt, habe ich hier auch noch einen Artikel vom Profil und ein Video hier verlinkt, die die wichtigsten Punkte kurz und prägnant zusammenfassen und zeigen, welche Partei, was für euch tun möchte und wofür sie steht.

Wie soll man wählen?
Jeder wahlberechtigte Bürger Österreichs bekommt eine amtliche Wahlinformation zugeschickt. Darin findet sich die Adresse des Wahllokals, die Nummer des Wahlsprengels und die Nummer im Wählerverzeichnis. Um es den Wahlhelfern leichter zu machen, ist es immer sinnvoll diesen Zettel dann auch zur Wahl mitzunehmen. Wenn man ihn aber nicht mehr findet oder vergisst, ist das auch kein Problem. Wenn man am Tag der Wahl keine Zeit hat wählen zu gehen, ist das auch kein Problem, denn man kann ja sowieso auch per Briefwahl bzw. Wahlkarte wählen. Wenn ich richtig gerechnet habe, ist heute allerdings der letzte Tag an dem ihr eine Wahlkarte beantragen könnt. Also falls ihr keine Zeit habt wählen zu gehen, beantragt schnell noch eure Wahlkarte. Das geht ganz einfach hier. Wenn man noch später dran ist kann man sogar noch bis Freitag 12 Uhr mündlich oder schriftlich direkt bei der zuständigen Stelle beantragt werden. Man kann die Wahlkarte dann per Brief (natürlich gratis) ausgefüllt zurückschicken oder sie auch am Wahltag in einem Wahllokal abgeben, das Wahlkarten annimmt. Selbst wenn man sterbenskrank im Bett liegt, gibt es keine Ausrede, nicht zu wählen, denn dafür ist die fliegende Wahlkommission zuständig, die die Wahlkarte auch bei einem zu Hause abholen kommt, wenn es nötig ist. Also, wie ihr seht, gibt es etliche Möglichkeiten zu wählen und eigentlich keine Ausrede mehr.

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Beitrag einigen weiterhelfen und fordere euch hiermit noch einmal auf: Bitte geht alle wählen und nützt eure Stimme. 🙂

eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

Advertisements

3 Gedanken zu “Nationalratswahl 2017 – nutzt eure Stimme!

  1. Nina / Nina loves London schreibt:

    Liebe Stephi!
    Finde es super, dass du dich mit diesem Thema auseinandergesetzt hast und dies auch auf deinem Blog teilst, da es so ein wichtiges Thema ist und trotzdem viele Menschen die Notwendigkeit und Wichtigkeit des Wählens nicht realisieren. Vorallem da es ja sogar ide Möglichkeit der Wahlkarte/Briefwahl gibt und man somit nicht an einen Ort bezüglich der Wahl gebunden ist.
    Liebe Grüße,
    Nina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s