5 Wege, um einen tristen Herbsttag besser zu machen

Bisher hatten wir mit dem Herbst dieses Jahr in Österreich ja eigentlich sehr großes Glück. Die meisten Herbsttage bisher waren sonnig und warm. Seit einigen Tagen ist das Wetter aber nicht gerade das Gelbe vom Ei. Es ist zwar erst Oktober, aber es beginnt schon das richtige November-Wetter. An solchen Tagen fehlt mir manchmal meine sonstige Lebensfreude. Ich bin ja ein absoluter Sommermensch und, wenn das Wetter schlecht wird und vor allem wenn es regnet, wird meine Laune dadurch auch immer schlechter.


Genau aus diesem Grund habe ich mir fünf Wege überlegt, um so einen tristen Herbsttag besser zu machen.

  • Sport machen
    Was mir eigentlich immer hilft, um meine Stimmung zu verbessern, ist Sport. Da geht es natürlich nicht jedem gleich, aber ich persönlich fühle mich nach einer Stunde auf dem Crosstrainer oder auf dem Rad viel besser als davor. Wenn man dem Wetter trotzen möchte, kann man auf alle Fälle auch eine Runde draußen laufen gehen. Zu Laufen muss ich aber erst wieder beginnen, genauso wie ich auch wieder versuche ein bisschen mehr Krafttraining in meine Sport-Routine einzubauen. Will ich beides aber auf jeden Fall in nächster Zeit wieder anfangen.
  • Einen Ausflug oder langen Spaziergang machen
    Solange es nicht regnet, hält mich eigentlich nichts drinnen, egal wie kalt es ist. Ich gehe liebend gern in Wien in meiner Hood, in Schönbrunn oder auch in der Innenstadt spazieren. Andererseits bin ich auch gerne in der Natur unterwegs, wie zum Beispiel im Lainzer Tiergarten, am Kahlenberg oder auf anderen Stadtwanderwegen. Falls ihr meine Tipps für Ausflüge in Wien und in der Nähe wissen wollt, hinterlasst mir gern einen Kommentar. 🙂
  • Freunde anrufen
    Wenn der stressige Alltag einkehrt, vergisst man oft sich bei seinen Freunden, die man nicht so oft trifft, zu melden. Ich denke fast jeder kennt das. Vor allem, wenn man in einer anderen Stadt lebt, aber noch immer viele Freunde aus der Schulzeit hat, ist es manchmal schwierig den Kontakt zu halten. Mehr dazu könnt ihr in meinem Post über Freundschaften lesen. Auf jeden Fall, um auf den Punkt zu kommen, finde ich es vor allem an solchen Tagen auch immer eine gute Idee alte Freunde wieder anzurufen. Danach geht es mir einfach wieder viel besser und es ist schön, wieder auf dem Laufenden zu sein.
  • Lächle in die Welt hinein
    Erst vor Kurzem hat Luisa Lion in ihrer Instagram-Story drauf aufmerksam gemacht, dass man auf der Straße nicht immer mit einem bösen Blick durch die Gegend rennen soll, sondern ruhig auch mal fremde Menschen anlächeln kann.
    Genau das habe ich mir zum Anlass genommen um mir selbst den Vorsatz zu machen, mit einem Lächeln durch die Welt zu gehen. Natürlich kann man nicht 24/7 lächeln, aber ich finde man hat einfach ein besseres Gefühl, wenn man mit einem Lächeln unterwegs ist. Außerdem ist es super andere Menschen anzulächeln. Die meisten sind zwar erstaunt, wenn man sie einfach so anlächelt, freuen sich aber und lächeln zurück. Hilft also uns allen etwas 🙂 Mich persönlich freut es, andere lächeln zu sehen bzw. ihnen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

x eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

Advertisements

8 Gedanken zu “5 Wege, um einen tristen Herbsttag besser zu machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s