Oktober-Lifeupdate

Eigentlich hätte dieser Blogpost schon vor ein paar Tagen online gehen sollen. Leider hat mein Blog aus irgendeinem Grund in London aber nicht funktioniert, deshalb erst jetzt. Der Oktober war wohl einer der stressigsten Monate dieses Jahr. Anders als der September ist er so schnell an mir vorbeigezogen, obwohl ich nicht mal viel Besonderes gemacht habe.


Blogger-Flohmarkt
Begonnen hat der Oktober mit unserem Blogger Flohmarkt. Ich hab echt einiges weggekriegt allerdings hab‘ ich auch wirklich extrem viel mitgehabt und danach viele übriggebliebene Teile in die Altkleidertonne geworfen.

Back to Uni
Ein paar Tage später hat auch schon die Uni wieder begonnen und ich muss ehrlich gestehen, mich hat es eiskalt erwischt. Ich habe anscheinend über den Sommer vergessen, wieviel ich auf der Uni doch zu tun habe, wenn ich mich für so viele Kurse wie möglich anmelde. Auch ohne Uni hatte ich nämlich mit Arbeit, Blog und einem Sozialleben schon genügend zu tun. Jedenfalls hatte ich gleich im ersten Uni-Monat zwei Exkursionen, über die ich mich grundsätzlich sehr gefreut habe. Die eine ging ins heeresgeschichtliche Museum in Wien, was mir wirklich sehr gut gefallen hat und wo ich viel Neues erfahren durfte. Die zweite war ein bisschen chaotischer, da sie ins Filmarchiv in Laxenburg ging und ich mit 6 weiteren Leuten aus meiner Gruppe zuerst eine dreiviertel Stunde auf der Suche  nach dem Filmarchiv war. Trotzdem war es auch dort ziemlich spannend. Neben den Exkursionen hatte ich aber wirklich schon einiges zu tun für die Uni und war ein bisschen überfordert, in den Alltag zurückzufinden.

Arbeit und Training – das Übliche
Was ich eigentlich jedes Monat mache ist arbeiten und trainieren. Wie auch im September war ich auch im Oktober mit dem Training sehr fleißig und bin froh nach dem Sommer wieder back on track zu sein. Anfang und Ende des Monats habe ich auch ziemlich viel gearbeitet und hatte dadurch auch ziemlich viel zu tun. Allerdings war ich auch sehr froh etwas dazu zu verdienen, da ich ja bis gestern in London war und das Geld dort auch sehr gut gebrauchen konnte. 🙂

Blog
Neben allem anderen, was ich so zu tun hatte, frage ich mich eigentlich, wie ich es geschafft habe 6 Blogposts im Oktober zu veröffentlichen. Ich glaube so viel hab‘ ich noch nie in einem Monat gepostet. Ich weiß, für viele Blogger ist das wenig, aber für mich ist es doch recht viel. Ich glaube, das ist der Beweis dafür, dass ich nur unter extremem Stress produktiv sein kann.
Neben meinem September Lifeupdate, habe ich einen Blogpost über Freundschaften veröffentlicht und einen Guide zur Nationalratswahl geschrieben. Außerdem gab es ein Herbst-Lookbook, ich hab euch meine Failfotos #2 gezeigt und euch 5 Wege, um einen tristen Herbsttag besser zu machen, verraten. Außerdem standen einige Events auf dem Plan: ein Lush Event im Prater bei einer Geisterbahn (richtig cool!), ein Leiner Event (wie auch schon beim letzten Mal toll und mit leckerem Essen), ein Beauty-Event von Network-PR, bei dem wir ein ganz tolles Goodie-Bag bekommen haben und ein Blogger Preview Dinner in der Spelunke, einem neuen super leckeren Lokal im 2. direkt am Donaukanal. Das war übrigens mein Highlight, denn ich hatte ein sehr gutes Abendessen mit meinen Mädls, Anna und Antonia und zu guter Letzt durften wir in dem Lokal auch noch aufs Dach und eine atemberaubende Aussicht über Wien genießen! 🙂

IMG_1281

Party
Momentan bin ich alle zwei Wochen in Graz und es gibt eigentlich immer einen Grund zu feiern, ob es ein Geburtstag ist oder einfach nur das Leben. Auch in Wien stieg Carrys Geburtstagsfeier und ich war in diesem Monat so oft fort wie schon lange nicht mehr.

IMG_1434

Familytime
Dadurch, dass ich momentan so oft in Graz bin verbringe ich eigentlich viel Zeit mit meiner Familie, was mich sehr sehr freut. Ein Wochenende haben meine Mama und die Mama meines Freundes auch genutzt, um uns in Wien zu besuchen. Wir waren in der Stadt bummeln, bei Neni am Naschmarkt essen und am Yppenplatz frühstücken und hatten einfach eine tolle Zeit.

IMG_1024

 

2 Jahre mit einem tollen Menschen
Am 10. Oktober vor zwei Jahren hab ich meine beste Freundin Emina kennengelernt und ich könnte nicht glücklicher darüber sein. Sie war eine der ersten, die ich in Wien kannte und ich bin froh, sie meine Freundin nennen zu dürfen. Sie ist die lustigste Person, die ich kenne und gleichzeitig so ehrlich, hübsch und liebenswert. ❤

IMG_0646

x eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

Advertisements

2 Gedanken zu “Oktober-Lifeupdate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s