Ein Tag in Brighton

Als wir unsere London-Reise planten, war für mich klar, dass ich gerne einen Tag davon in Brighton verbringen würde. Ich habe Brighton schon so oft bei anderen bewundert. und wollte schon lange mal hin. Diese kleine, feine Stadt liegt nicht nur am Meer, sondern ist vor allem auch mit dem Zug nur eine Stunde von London entfernt.


Die Stadt ist genauso wie ich sie mir vorgestellt habe: klein, süß und vor allem überschaubar. Ich mag es sehr gerne, wenn man nur einen Tag Zeit hat in einer Stadt, dass man trotzdem alles Wesentliche anschauen kann und schnell einen Überblick gewinnt. Das war hier auf jeden Fall so 🙂

Anreise
Wir sind von der Station London Bridge mit dem Zug nach Brighton gefahren und haben hin und zurück ca 20 € pro Person gezahlt. Das war aber ein Glücksfall, da wir zur off-peak Zeit gefahren sind und ein Angebot online erwischt haben.

Sehenswürdigkeiten

  • Brighton Pier
    Eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Brighton ist wohl der Pier. Dort gibt es nicht nur Spielhallen für Kinder und Erwachsene, Restaurants, Stände mit Donuts, Zuckerwatte und anderen Süßigkeiten, sondern auch Achterbahnen und eine super schöne Aussicht auf die Stadt und auch aufs Meer. Also insgesamt ein richtig lustiger Platz über dem Meer.
  • Royal Pavillon
    Dieser Palast wurde im 19. Jahrhundert erbaut und soll an indische Paläste erinnern, was den Architekten meiner Meinung nach auch gut gelungen ist. Er ist eines der Wahrzeichen von Brighton und grenzt an einen Park, in dem sich auch noch das Brighton Museum befindet.
  • The Lanes
    In Brighton gibt es einige kleine enge Gässchen, die sich die Lanes nennen. Vor allem die North Laine ist richtig schön. Ein Shop, neben dem anderen und dazwischen einige Cafés und Restaurants. Bei den Shops handelt es sich aber um keine großen Ketten, sondern um kleine Geschäfte, wie zum Beispiel Vintageläden oder kleine Dekorationsgeschäfte.
  • Jubilee Clock Tower
    Wenn man vom Bahnhof in Richtung Meer und Lanes geht, kommt man beim Jubilee Clock Tower vorbei, der auch zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt.
  • Meer
    Unser erster Weg in Brighton war vom Bahnhof zum Meer. Es gibt einen Steinstrand und ich stell’s mir auch im Sommer richtig cool vor. Da wir aber einen sehr warmen und sonnigen Herbsttag erwischt haben, konnten wir sogar ohne Jacke am Meer sitzen.
  • British Airways i 360
    Diese Aussichtsplattform wurde von British Airways gebaut. Man fährt allerdings nicht mit einem Lift hinauf, sondern die ganze Plattform kann sich rauf und runter bewegen. Die Tickets kosten ca 12 oder 13 Pound und ich stell mir den Ausblick von der 170 Meter hohen Plattform echt cool vor. Wir sind allerdings nicht rauf gefahren, da es, als wir die British Airways i360 gesehen haben, schon dunkel wurde und wir keine Zeit mehr hatten. Allerdings finde ich, dass diese Attraktion nicht so gut nach Brighton und zum Rest der Stadt passt.
  • Town Hall
    Zu guter Letzt ist auch die Town Hall sehenswert. Sie befindet sich etwas versteckt in der Innenstadt.

Essen
Gegessen haben wir bei einem Inder namens „Bombay Lounge“, bei dem es ein Mittagsbuffet um ca. 7 Pound gab, also ein wirklich guter Preis für die Verhältnisse, die wir von London gewohnt sind. Es gab ein Buffet mit verschiedenen indischen Speisen, Currys und Salaten. Was auch positiv war, war, dass wir sobald unser Wasser am Tisch leer war, sofort neues bekommen haben und auch generell waren wir sowohl mit dem Service, als auch mit der Qualität des Essens sehr zufrieden.

Fazit
Brighton hat mir insgesamt wirklich gut gefallen. Es war nicht nur so toll, wie ich es mir vorgestellt hatte, sondern noch viel besser und wir hatten wirklich einen wunderbaren und entspannten Tag dort. Brighton, ich komme auf jeden Fall irgendwann wieder! 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brighton Pier

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Royal Pavillon

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

North Gate

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

North Laine

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jubilee Clock Tower

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

British Airways i360

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Town Hall

x eure unterschrift 2

Facebook

Follow me on Instagram

Follow me on Twitter

contact: stephidrexler.blog@gmail.com

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein Tag in Brighton

  1. magdalenagajewski schreibt:

    Hi Stephi,

    das sieht wirklich toll aus. Ich bin ja auch ein totaler Fan von kleinen Städtchen – es muss nicht immer London oder New York sein.

    Bei meinem nächsten Trip nach London muss ich Brighton unbedingt einplanen 🙂

    Liebe Grüße
    Magdalena

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s